PARTIKELSENSOREN MIT EINGEBAUTER PUMPE APEX REMOTE

Fest installierte Aerosol Partikelsensoren von Lighthouse Worldwide Solutions


Partikelsensor mit eingebauter Pumpe Apex Rp

KLEINE VIELSEITIGE PARTIKELSENSOREN MIT EINGEBAUTER PUMPE FÜR DIE KONTINUIERLICHE PARTIKELMESSUNG


APEX Remote enthält alles, was für einen fix installierten Partikelzähler wichtig ist, der in ein Umgebungsmonitoringsystem eingebunden wird. APEX Remote Partikelsensoren werden gemäss Risikoanalyse platziert und mit der zentralen Datenerfassung (SCADA) verbunden. Die Partikelsensoren bieten kontinuierliche Datenerfassung in Echtzeit mit exzellenter Leistung, Genauigkeit und Zuverlässigkeit.

ENTSPRICHT AKTUELLEN INDUSTRIE STANDARDS


APEX Remote Partikelsensoren mit eingebauter Pumpe erfordert nur ein Strom- und Netzwerkanschluss und keine externe Vakuumquelle. Die integrierte Vakuumpumpe mit HEPA-Filter am Luftauslass verunreinigt die Umgebung nicht. Das Gehäuse hat eine abgeschrägte Stirnseite und ist mit industrieüblichen Dekontaminationsprozessen kompatibel.

Die APEX Rp Partikelzähler mit integrierter Pumpe sind kleiner und viel leiser als die erfolgreichen und mittlerweile nicht mehr produzierten Lighthouse Remote Partikelzähler mit Pumpe 2014P/3014P/3104P/5014P/5104P und 3012PN/3104PN/5014PN/5104PN.


Partikelzähler mit Pumpe für Reinraum Monitoring

Zur einfachen Integration der Temperatur- und Feuchtigkeitsmessung in das Datenmonitoring- System kann ein T/rH-Sensor direkt an den Partikelzähler angeschlossen werden. Es wird keine weitere Schnittstelle benötigt.

Sowohl APEX Remote mit Pumpe als auch APEX Remote mit externer Vakuumversorgung übertragen simultan Messdaten von 2 oder 4 Partikelkanälen. Beide Partikelzählerlinien verfügen über die gleiche Sensortechnologie und ähnliche Eigenschaften. Sie enthalten eine ultra-langlebige Laserdiode, einen 3000-Punkte-Datenspeicher und fortschrittliche Funktionen wie einen Validierungsmodus und eine umfassende Selbstdiagnose.


SCHUTZ VOR SENSORAUSFÄLLEN UND DATENFEHLERN


Die Risikominderungs-Funktion der Selbstdiagnose beseitigt praktisch unentdeckte Fehlfunktionen. Die Selbstdiagnosetechnologie überwacht kontinuierlich die Durchflussrate, den Laser und den Detektor, um sicherzustellen, dass der Sensor während der Datenerfassung innerhalb der angegebenen Toleranzen arbeitet. Sie warnt den Bediener, wenn das Gerät jemals ausserhalb der Spezifikation liegt. Datenfehler werden frühzeitig erkannt und weitgehend ausgeschlossen, wodurch eine bessere Datenintegrität gewährleistet wird.

APEX Remote sammelt auch Daten, wenn es Übertragungsprobleme an das SCADA-Überwachungssystem gibt. Der interne Datenpuffer speichert bis zu 3'000 Datensätze. Bei einer Probenahme-Frequenz von einer Messung pro Minute entspricht dies einer Datenaufzeichnung von über 2 Tagen.

Die Smart Bracket-Technologie ermöglicht die automatische Sensoradressierung und den Austausch von Sensoren im laufenden Betrieb. Die Partikeldaten werden automatisch mit der richtigen Standort-ID versehen.

INTEGRATION IN ANLAGEN ÜBERWACHUNGS-SYSTEME (FMS)


APEX Remote Partikelzähler mit eingebauter Pumpe sind bei Systemintegratoren und Organisationen beliebt, die qualitativ hochwertige und leistungsfähige Partikelsensoren für die kontinuierliche Überwachung von Partikeln wünschen. Nebst den klassischen Reinraumanwendungen eignen sich Partikelsensoren für Anlagen wie Sicherheitswerkbänke, RABS, Isolatoren und andere spezialisierte Gerätschaften die überwacht werden sollen.

APEX Remote Partikelzähler werden in vorhandene SCADA-, Gebäudeleit- und LIMS-Systeme integriert. Oder sie werden für eine dedizierte Partikelüberwachung eingesetzt in Kombination mit einer Überwachungssoftware die vom Rest der Anlage isoliert ist.


Partikelsensor mit Pumpe LIMS, SCADA,

WEBSERVER-ANZEIGE


Streamen von Echtzeit-Partikelzähldaten und Sensor-Statusinformationen auf jedes webfähiges Smartgerät (PC, Tablet, Smartphone) durch Eingabe der IP-Adresse des Partikelsensors.

Die Analyse der Messdaten und das Erstellen von Berichten erfolgt in einer Monitoring-Software.

SPEZIFIKATIONEN UND ANWENDUNGEN

  • Eingebaute Vakuumpumpe. Luftauslass mit HEPA-Filter
  • 2 oder 4 Partikelkanäle
  • Gehäuse aus Edelstahl 316L
  • Kalibrierung ISO 21501-4 kompatibel
  • Speicher für 3000 Datensätze
  • Selbstdiagnosefunktionen für Laser, Durchfluss und Detektor
  • Eingebauter Webserver zum Abrufen von Gerätestatus und Daten
  • Service Anzeige
  • Eingebaute Alarm-LED
  • Smart Port zur Gerätekonfiguration und zum Anschluss eines externen Umgebungssensors
  • Validierungsmodus zur vereinfachten Systemqualifizierung
  • Kommunikation über Ethernet, RS-485, Modbus TCP, ASCII, RTU
  • Abmessungen, Gewicht:
       0.1 CFM (2.83 l/min) 12.4 x 16.5 x 8.3 cm, 1.4 kg
       1.0 CFM (28.3 l/min) 16.9 x 23.2 x 12.1 cm, 2.9 kg
  • Optional: Smart Bracket zur automatischen Konfiguration und Erkennung des Messpunkts (in Kürze erhältlich)

PARTIKEL SENSOR MIT PUMPE
PROSPEKT HERUNTERLADEN